Sozialpädagogischer Dienst

Die wachsenden und komplexen „Lebens-Themen", die Schülerinnen und Schüler in die Schule mitbringen, sind mit den unterrichtspädagogischen Mitteln allein nicht bewältigbar.

 

Der Sozialpädagogische Dienst hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, als Ansprechpartner für Berufsschülerinnen und Berufsschüler in der zuweilen schwierigen Phase des Erwachsenwerdens unterstützend da zu sein. Meine Aufgabe als Leiterin sehe ich als Schnittstelle zwischen Schule, Lehrstelle, Familie und sozialem Umfeld. Primäres Ziel ist es, Jugendliche auf ihrem Weg zu begleiten, damit sie ihren Schul- und Lehrabschluss erreichen und als gestärkte junge Menschen private und berufliche Herausforderungen positiv meistern.

 

Die Arbeitsfelder umfassen

  • Beratungsgespräche,
  • Krisenintervention,
  • Hilfe bei Lernschwierigkeiten,
  • Probleme im Umfeld Schule,
  • Mediation, Coaching,
  • Hilfestellung bei der Bewältigung von Suchtproblemen, Essstörungen, Selbstverletzungen, Mobbing, Gewaltmissbrauch usw.,
  • Stärkung sozialer und persönlicher Kompetenzen,
  • Finden gemeinsamer Lösungswege für die Bewältigung von individuellen Lebenssituationen,
  • Präventionsmaßnahmen im Rahmen von Workshops,
  • Netzwerk zu anderen Betreuungsmaßnahmen.
Jedes Gespräch unterliegt der Schweigepflicht, auch gegenüber Lehrkräften, Schulleitung und Lehrbetrieb. Alle Schülerinnen und Schüler der Fachberufsschule können dieses Angebot in Anspruch nehmen.
Ihr könnt mich anrufen, mir ein Mail schreiben oder persönlich in mein Büro SR E 19 (Erdgeschoss) kommen.

Mag. Brigitte Niederbichler, BEd

Landeskoordination Sozialpädagogischer Dienst
Fachberufsschulen Kärnten
Wulfengasse 24
Brigitte.Niederbichler@bs.ksn.at
0664 6202643

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.